Lebenslauf English <=

Aufgewachsen in einer musikalischen Familie in Melchnau, hat sie im Vorschulalter bei ihrer Mutter Elisabeth Cembalo gespielt. Ab acht Jahren erhält sie Harfenunterricht bei Naomi Mihara in Bern. Sie erwirbt 2003 das Lehrdiplom bei Genevieve Chevalier am Konservatorium in Fribourg. Ein weiterführendes Studium führt sie an das "Koninklijk Conservatorium Brussel" in Belgien, wo sie bei Anne-Sophie Bertrand mit dem "Master of Music avec grande distinction" abschliesst.
Während den Ausbildungsjahren besucht sie zusätzlich Meisterkurse an der Accademie Pierre Jamet in Gargilesse, Frankreich, bei Isabelle Moretti, Marie-Claire Jamet und Isabelle Perrin und in Sermoneta, Italien, bei Ursula Holliger. Heute fährt sie regelmässig nach Lyon, um bei Germaine Lorenzini ihr Harfenspiel zu verfeinern. Eine ausgefeilte Technik und ein schöner Klang, sowie die Fähigkeit ihr Publikum zu verzaubern zeichnen ihr Harfenspiel aus.

Christine Strahm ist zwei Mal Preisträgerin am Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb 1995 und 1999. Von "Les Amis du Conservatoire de Fribourg" wird sie für "Efforts en faveur de la musique récente et le jeu d'ensemble" besonders ausgezeichnet.
Ihre rege Konzerttätigkeit - Solorezitals, Solistin mit Orchestern, Kammermusik in verschiedensten Besetzungen, Radioaufnahmen und Fernsehauftritte - ergänzt sie mit Jazz- und Improvisationsprojekten, und auch als Märchenerzählerin für Kinder und Erwachsene erweitert sie ihre reiche Palette.

Sie unterrichtet in Bolligen und in Langnau i.E. ist Mutter zweier Kinder und hat eine seelenzentrierte Coaching-Praxis.